Hypnose und Meditation (Einzelsitzungen)

Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren, welches in Medizin, Psychotherapie und zunehmend auch im modernen Coaching eingesetzt wird. Das Verfahren selber ist uralt, wobei die therapeutische, neuzeitliche Hypnose im wesentlichen auf Milton Erickson (1901-1980) zurückgeht.

Die Welt, so wie wir sie wahrnehmen, beruht auf der Kraft der inneren Bilder, die wir im Unterbewussten von ihr gespeichert haben. Im Zustand der Trance, der nichts anderes ist als die Fokussierung der Aufmerksamkeit, können diese Bilder leicht erkannt und im Rahmen der Hypnosearbeit effektiv bearbeitet werden.
Das Erlernen von Selbsthypnose ist dabei eine äußerst kraftvolle Ergänzung und gibt dem Klienten ein großes Stück Eigenständigkeit zurück.

Was ist Meditation?

Meditation ist uneingeschränkte Präsenz, innere Klarheit und Balance. Sie bildet die Grundlage, um den besonderen Herausforderungen des beschleunigten, digitalen Zeitalters gerecht zu werden.
Mit Hilfe verschiedener Meditationstechniken kann man zum eigentlichen Zustand der Meditation gelangen.

Im Meditations-Coaching findet eine individuelle Auswahl der Techniken, angepasst an den Klienten und seine momentane Situation, statt:
aktivierend, um Prozesse in Gang zu setzen oder stabilisierend, damit das neu Erlernte sich setzen kann.
Die Hinwendung nach innen ist erfahrungsgemäß für die meisten Menschen ungewohnt, deshalb werden im gemeinsamen Gespräch evtl. aufkommende Barrieren eingeordnet und somit aus dem Weg geräumt.

Die meisten Meditationstechniken sehr einfach zu erlernen und jeder Mensch kann meditieren!

Das Ziel von Meditationscoaching ist es, die Erfahrungen von Stille und der Beschäftigung mit sich selbst in das alltägliche berufliche und private Leben zu integrieren, damit das eigene Leben zu intensivieren und somit mehr Ruhe und Zufriedenheit zu finden.

Newsletter